Tro­pi­co: Para­di­se Island — Nach 15 Stun­den Amts­zeit

Hier spricht Euer Pre­si­den­te! Nach 15 Stun­den Amts­zeit muss ich nun mein Urteil abge­ben. Es war nicht immer ein­fach mit Euch. Es gab vie­le Höhen und Tie­fen wäh­rend mei­ner Amts­zeit. Eini­ge unse­rer Mit­men­schen haben stets gegen den Wohl­stand und gegen die Frei­heit gekämpft. Aber ich möch­te nicht unge­recht sein! Ihr wart mir immer ein treu­es Volk, auch wenn eini­ge von Euch mei­ne her­zens­gu­ten Taten nicht geschätzt haben. Aber jeder macht mal einen Feh­ler. Ich ver­zei­he euch! Nichts­des­to­trotz möch­te ich erläu­tern, wel­che Miss­stän­de mir wäh­rend mei­ner Amts­zeit auf­ge­fal­len sind, aber auch wel­ch wert­vol­le Arbeit ihr, mei­ne lie­ben com­pañe­ros, für unser Land geleis­tet habt!”

Tro­pi­co — Mei­ne Amts­zeit als El Pre­si­den­te

Vor mei­ner Amts­zeit (oder auch: Die ver­schie­de­nen Spiel­mo­di)

Bevor ich El Pre­si­den­te von die­sem wun­der­ba­ren Land wur­de, wur­de mir für den ein­fa­che­ren Ein­stieg ins hohe Amt eine Ein­füh­rung ange­bo­ten, um mich opti­mal auf die­se wich­ti­ge Auf­ga­be vor­zu­be­rei­ten. Dies habe ich dan­kend ange­nom­men und ich fühl­te mich dana­ch befä­higt, mich um das Geld … äh … Wohl jedes ein­zel­nen Bür­gers bes­tens zu küm­mern. Natür­li­ch war zu die­sem Zeit­punkt noch nicht ganz klar, wohin die Rei­se gehen wird. 

Mir wur­den dafür ver­schie­de­ne Stel­len­aus­schrei­bun­gen, sie nann­ten sie Sze­na­ri­en, vor­ge­legt. Dar­un­ter eini­ge, die von mir abver­lang­ten, bestimm­te Auf­ga­ben zu meis­tern oder Pro­ble­me zu lösen. Eins schwie­ri­ger als das ande­re! Dabei ging es fast immer nur ums Geld, lie­be com­pañe­ros! Nicht aus­zu­hal­ten!

Und es gab die Stel­len, ohne jeg­li­che Son­der­wün­sche und -auf­ga­ben. Das hat mir um eini­ges bes­ser gefal­len. Denn am wich­tigs­ten ist für mich die Frei­heit! Des­halb hat es mich zu Euch hin­ge­zo­gen. Ich hät­te mir zwar auch hier eige­ne Zie­le ste­cken kön­nen, aber ich woll­te Euch damit nicht unter Druck set­zen. Denn das Wohl des Vol­kes steht für mich an ers­ter Stel­le!”.

Mei­ne beson­de­ren Attri­bu­te (oder auch: Die unter­schied­li­chen Cha­rak­ter­ei­gen­schaf­ten)

So groß­zü­gig wie ich, ist aber nicht jeder! Es gibt eini­ge Men­schen, die den­ken, sie haben die Fähig­keit Pre­si­den­te zu wer­den. Es gibt aber nur eini­ge weni­ge, die die­se Eig­nung tat­säch­li­ch auf­wei­sen. Ich kann Euch sagen, ICH habe die­se Fähig­keit! Ich konn­te in den Jah­ren vor mei­nem Amts­an­tritt als Finanz­ex­per­te in einem gro­ßen Unter­neh­men vie­le mei­ner Kun­den sehr zufrie­den machen! Auch wenn vie­le mei­ner Mit­strei­ter von mir sag­ten, dass ich ein gei­zi­ger und schmie­ri­ger Kapi­ta­list wäre. Trotz­dem waren alle mei­ne Vor­ha­ben von Erfolg gekrönt und das sagt doch schon alles aus, mei­ne lie­ben com­pañe­ros!

Tropico 1 - Charaktereigenschaften

Mei­ne Amts­hand­lun­gen (oder auch: Was baue ich zuer­st?)

Ich muss geste­hen, in den ers­ten Jah­ren war ich, als Euer neu­er Pre­si­den­te, etwas über­for­dert mit der gesam­ten Situa­ti­on. Es gab eini­ges zu tun. Nach und nach konn­ten wir aber gemein­sam einen gewis­sen Lebens­stan­dard auf­bau­en.”

Siche­rung von Arbeits­plät­zen (oder auch: Die vie­len Bau­mög­lich­kei­ten und wie man genug Geld her­aus bekommt)

Dazu gehör­te natür­li­ch das Schaf­fen von Arbeits­plät­zen, mei­ne com­pañe­ros. Unter ande­rem durch Holz­fäl­ler- und Fischer­hüt­ten, Berg­wer­ke, aber haupt­säch­li­ch durch Far­men für den Anbau von Mais, Papa­yas, Ana­nas, Tabak, Kaf­fee, Bana­nen und Zucker­rohr. Denn am wich­tigs­ten war mir dabei die Grund­ver­sor­gung mei­nes Vol­kes! Nie­mand soll­te hun­gern!

Tropico 1 - Farmen

Aber die Arbeit als Geschenk mei­ner Groß­zü­gig­keit hat Euch nicht gereicht! Ihr woll­tet mehr Geld! 

Dafür muss­ten grö­ße­re Fabri­ken wie z.B. eine Zigar­ren-, Möbel- oder Kon­ser­ven­fa­brik, eine Rum­de­stil­le, ein Säge­werk und eine Gold­schmie­de gebaut wer­den. Ein tol­ler Neben­ef­fekt war dann der Ver­kauf von die­sen Gütern ins Aus­land. Sie bezahl­ten für man­che Export­gü­ter beacht­li­che Sum­men. Haupt­säch­li­ch die Zigar­ren­in­dus­trie brach­te viel ein. Bedau­er­li­cher­wei­se hat es immer sehr lan­ge gedau­ert, bis die Pro­duk­ti­on end­li­ch in die Gän­ge kam.” 

Tropico 1 - Fabriken

Wohn­si­tua­tio­nen und Frei­zeit­ge­stal­tung (oder auch: Die Uner­sätt­li­chen)

Natür­li­ch war es nach der har­ten Arbeit umso wich­ti­ger in eine schö­ne und gemüt­li­che Woh­nung zu kom­men. Des­halb habe ich gleich zu Anfang dafür gesorgt, statt der häss­li­chen Hüt­ten, ein paar Miets­häu­ser mit erschwing­li­chen Miet­prei­sen zu errich­ten. Doch das hat man­chen nicht gereicht! Eini­ge von Euch woll­ten mehr “Luxus” und “bes­se­re Wohn­qua­li­tä­ten”. Ziem­li­ch selbst­süch­tig! Aber ich habe es respek­tiert.

Zudem woll­ten eini­ge aus den reli­giö­sen Rei­hen unbe­dingt eine Kir­che haben. Und für Eure Bil­dung gab es dann auch noch ein paar Schu­len dazu. Auch der Bau einer Kli­nik war für mich von gro­ßer Wich­tig­keit. Denn Eure Gesund­heit, lie­be com­pañe­ros, war mir immer sehr wich­tig!

Aber das hat alles immer noch nicht gereicht! Ihr woll­tet immer mehr! Ihr woll­tet abends nach der abwechs­lungs­rei­chen und gut bezahl­ten Arbeit kei­ne Löcher in die Luft star­ren. Aber wer braucht schon Bars oder Restau­rants, wenn doch die Arbeit einem so viel Freu­de berei­tet? Ich ver­ste­he das nicht! Aber ich habe es respek­tiert und habe eine Viel­zahl an Enter­tain­ment-Gebäu­den von unse­ren flie­ßi­gen hom­bres errich­ten las­sen.”

Tropico 1 - Wohngebiet

Unser Fort­schritt (oder auch: Wie man noch mehr Geld aus den Bür­gern schla­gen kann)

Mit der Zeit wur­den unse­re Bezie­hun­gen zu den USA und Russ­land immer bes­ser und unse­re Insel wur­de zu einem Ort der abso­lu­ten Zufrie­den­heit und des Ver­gnü­gens. Unter ande­rem weil vie­le Tou­ris­ten zu uns kamen, um unser Land zu bestau­nen und um sich ein paar net­te Sou­ve­nirs und schi­cke Essen in den unzäh­li­gen Restau­rants zu gön­nen. Sie über­nach­te­ten in den zahl­rei­chen Hotels, die wir für sie mühe­voll auf­ge­baut haben. Dadurch ent­stan­den neue Arbeits­plät­ze und der Wohl­stand wuchs immer wei­ter.”

Tropico 1 - Tourismus 5

Unse­re Demo­kra­tie (oder auch: Die nicht immer ganz lega­len Wahlen)

Obwohl es so gut für uns alle lief, for­der­ten eini­ge von Euch stän­dig neue Wahlen! Viel­leicht nur um mich im Amt noch­mal zu bestä­ti­gen. Ich kann mir näm­li­ch son­st kei­nen ande­ren Grund vor­stel­len. Wie dem auch sei. Es gab nie eine unehr­li­che Wahl *hust*, denn nie­mand auf Tro­pi­co mag unehr­li­che Men­schen! Und weil ich ein sehr ehr­li­cher Men­sch bin, wur­de ich immer wie­der gewählt! Auch wenn eini­ge von ihnen, unter ande­rem die Umwelt­schüt­zer, einen Mili­tär­putsch plan­ten und Unru­he durch Rebel­lio­nen stif­te­ten.

Lie­be Umwelt­schüt­zer, ihr tut der Umwelt nichts Gutes, wenn ihr euch gegen die Mei­nung aller ande­ren stellt. Ein gutes Mit­ein­an­der ist für alle das Wich­tigs­te, auch für die Umwelt. Und außer­dem weiß ich gar nicht was das Pro­blem ist, es wur­den schließ­li­ch zahl­rei­che Grün­an­la­gen errich­tet! Ist das nicht Umwelt­schutz genug? 

Wie auch immer, das Lager der Auf­stän­di­schen konn­te wie von Zau­ber­hand immer wie­der auf­ge­löst wer­den und es herrsch­te stets wie­der Frie­den auf Tro­pi­co.”

Unse­re Archi­tek­tur und Land­schaft (oder auch: Gra­fik und Stil)

Nun noch ein wei­te­res, für mich wich­ti­ges The­ma: Die Archi­tek­tur und Land­schaft. Ich muss sagen, dass mir die land­schaft­li­che Gestal­tung unse­rer Insel im Gro­ßen und Gan­zen immer gefal­len hat. Es hät­te viel­leicht schö­ner sein kön­nen, aber zu viel darf man auch nicht erwar­ten. Die Insel ist schließ­li­ch im Jah­re 2002 ent­stan­den.

Aber ich muss geste­hen, eini­ge Din­ge haben mir trotz­dem nicht so gefal­len. Zum einen wären da die poly­gon­ar­men Schif­fe, die bei uns im Hafen kein so gutes Bild abge­ge­ben haben und aus­sa­hen, als sei­en sie Bau­klöt­ze im Was­ser, die irr­sin­nig auf und ab wipp­ten. So etwas ist ein­fach nicht mehr in! 

Tropico 1 - Fischerboote

Eine ande­re Sache wären die feh­len­den Varia­tio­nen bei unse­ren Wohn­kom­ple­xen und Far­men. Ein biss­chen mehr Abwechs­lung im Bau­stil wären viel­leicht nicht schlecht gewe­sen.

Aber das ist Nör­geln auf hohem Niveau, mei­ne lie­ben com­pañe­ros! Es hat mir son­st alles sehr gut gefal­len.”

Das Ende mei­ner Amts­zeit (oder auch: Das Fazit)

Kom­men wir nun zum Ende mei­ner Rede. Es ist die Zeit gekom­men, in der ich alt und müde gewor­den bin und hier­mit den Weg frei mache, für einen wür­di­gen Nach­fol­ger. Es war zwar nicht immer leicht, ganz im Gegen­teil, es war schon eine gro­ße Her­aus­for­de­rung für mich, Euren Ansprü­chen und Wün­schen gerecht zu wer­den. Aber es war mir gleich­zei­tig auch eine Freu­de Euch bei der Arbeit zuse­hen zu dür­fen.

Ich wer­de mich nun in den Ruhe­stand bege­ben und ich hof­fe, dass mein Nach­fol­ger Euch genauso schät­zen wird, so wie ich es getan habe. Ich dan­ke für Euer Ver­trau­en und für Eure Treue! Adiós mis ami­gos!

Ach­ja, wenn ihr auch ger­ne mal ein so net­ter Pre­si­den­te wie ich wer­den wollt, dann schaut Euch doch mal das Spiel Tro­pi­co an. Habe gehört, dass soll eine echt tol­le Wirt­schafts­si­mu­la­ti­on sein. Wenn ihr aller­dings etwas mit mehr Bling Bling haben wollt, dann könnt ihr euch ger­ne mal die Nach­fol­ger anschau­en.”

Tro­pi­co — Reloa­ded (auf Amazon.de)* (Down­load-Ver­si­on. Beinhal­tet Tro­pi­co 1 + Add-On Para­di­se Island und Tro­pi­co 2) 

Tro­pi­co Dic­ta­tor Pack (PC) (auf Amazon.de)* (Beinhal­tet Tro­pi­co 1 + Add-On, Tro­pi­co 2, Tro­pi­co 3 + Add-On und Tro­pi­co 4 + Add-On) 

Tro­pi­co 5 — Com­ple­te Edi­ti­on (auf Amazon.de)* (Beinhal­tet Tro­pi­co 5 + alle DLCs) 

(* = Wer­be­links)

Sarah Verfasst von:

5 Kommentare

  1. DaddelDeern
    24. Januar 2017
    Antworten

    Schö­ner Bei­trag, el Pre­si­den­te (oder la President…a?)!
    Mir gefällt der humo­ris­ti­sche Ansatz hier aus­ge­spro­chen gut. Es lockert die Atmo­sphä­re ein biss­chen auf und gleich­zei­tig bleib­st du unge­mein infor­ma­tiv.

    Ich muss geste­hen, ich hab von die­ser Spie­le­rei­he noch nie gehört (arm­se­lig, wenn es doch offen­bar 5 Tei­le mitt­ler­wei­le davon gibt?), dann wie­der­um waren Simu­la­tio­nen die­ser Art ja nie so meins. ╮(╯▽╰)╭

    Ach, ich freu mich, wie­der was von dir zu lesen. 
    (Mus­s­te ich gera­de mal los­wer­den.)

    Ich bin gespannt, was noch so kommt. 

    • Sarah
      30. Januar 2017
      Antworten

      Dan­ke Dad­del­De­ern! Ja ich hat­te mit Tro­pi­co vor­her auch nicht viel am Hut. Hat­te mir mal den vier­ten Teil gekauft aber nie wirk­li­ch gespielt. Dana­ch bin ich dann mal auf den ers­ten Teil gesto­ßen und fand es eigtl ganz wit­zig aber unglaub­li­ch schwer, wenn man vor­her Anno z.B. gezockt hat. Aber mit der Zeit gewöhnt man sich an den Schwie­rig­keits­grad und bekommt den Dreh ein biss­chen raus ^^.

      • DaddelDeern
        30. Januar 2017
        Antworten

        Ich hab ja immer nicht die Geduld für sowas. 
        Sobald es irgend­wie kom­ple­x­er wird, denk ich mir: “Nee, das ist mir jetzt zu anstren­gend!“ und spiel dann… kei­ne Ahnung, Pong oder sowas. XD

  2. 22. August 2017
    Antworten

    Tol­le Rede! Hab mich damals von Anfang an in die Rei­he ver­liebt! Außer Tro­pi­co 3 hab ich auch jeden mal ne Wei­le gezockt. Ver­such­te auch immer schön demo­kra­ti­sch zu blei­ben… Habs ein­fach nicht übers Herz gebracht, den Dik­ta­tor zu mimen… 

    Übri­gens tol­ler Blog!

    • Sarah
      25. August 2017
      Antworten

      Hey lie­ber Den­nis! Ich habe vor­her nie wirk­li­ch Tro­pi­co gespielt, aber ich fin­de das Spiel toll und ich wer­de mir wohl auch end­li­ch mal den 5. Teil der Rei­he holen. Bald kommt ja auch schon der 6. Teil raus. Ich bin echt gespannt. Auf jeden Fall vie­len Dank für dei­nen tol­len Kom­men­tar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*